Management gemischter Maschinenflotten: t-matix-Plattform erhält AEMP-2.0-Schnittstelle

t-matix-Plattform

Gemischte Maschinenflotten sind praktisch auf jeder Baustelle zu beobachten, trotzdem stellen sie für Bauunternehmen eine große Herausforderung dar. Nicht nur die Koordination und Einteilung der Maschinen, sondern vielmehr die einheitliche Verwaltung aller Daten ist wesentlich für den Baustellenerfolg.

Ein beachtliches Problem stellt dabei die Vielzahl an unterschiedlichen Systemen dar: Viele Maschinenhersteller bieten ihre eigenen Telematik-Systeme an. Dementsprechend werden die gewonnenen Daten in unterschiedlichen Systemen bereitgestellt und können nicht oder nur sehr aufwendig miteinander verglichen werden. Um alle gesammelten Daten der gesamten Flotte einsehen zu können, müssen sie sich BAuunternehmer*innen daher häufig in unterschiedlichen Systemen anmelden und mit mehreren Benutzeroberflächen gleichzeitig arbeiten.

Mit einer Schnittstelle zu “AEMP 2.0” in der t-matix IoT-Plattform sollen zeitintensive Datenanalysen der Vergangenheit angehören. AEMP 2.0 ist ein weltweiter Kommunikationsstandard mit dem die gemessenen Maschinen-, Fahrzeug- oder Gerätedaten von unterschiedlichen Herstellersystemen vereinheitlicht und in externe Systeme von neutralen Dritten integriert werden können.

t-matix ermöglicht nun auch OEMs, welche die t-matix IoT-Plattform nutzen, Daten im AEMP-Format deren Kunden zur Verfügung zu stellen, d.h. OEMs können das neue Feature „AEMP out“ einsetzen, um Daten aus der Plattform mittels der AEMP-Schnittstelle nach außen, d.h. zu Drittsystemen/Drittanbietern weiterzugeben. Quelle: t-matix

Quelle: pressebox.de

Zusammenhängende Posts

Leave a Comment